*** We are now available for you with our showroom and service concept for classic cars at Jungenthalerstr. 1A in 57548 Kirchen/Sieg. In addition, our sister company Scuderia Servizio GmbH (ex Alfa Classic Centre) in Dortmund is there for you for servicing and restoration work on our beloved classic cars

Données du véhicule

Tel. Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser. Imprimer

MarqueDeTomaso

ModèlePantera

Année1975

Type de châssisCoupé

Cylindres8

Cylindrée6600 ccm

Puissance370 CV

Vitesse max.275 km/h

Accélération 0-100 km/h5,7 s

Poids à vide1250 kg

Boîtemanuelle

Vitesses5

Kilomètres sur le compteur de vitessenon spécifié

Propriétairesnon spécifié

Matching numbersOui

Numero SSC464

Couleur de l'intérieurblanc

Nom de la couleur du fabricant (extérieur)non spécifié

Intérieurcuir

Toit ouvrantNon

Vitres électriquesOui

Direction assistéeNon

PrixVendu

Fahrzeuganfrage en francais

retour

Description du véhicule

  • Einzigartiger Prototype, hergestellt auf Wunsch von Constantin Mantas in Zusammenarbeit mit dem Werk von De Tomaso
  • Umfangreiche und vollständige Historie
  • Italienische Fahrzeugpapiere
  • Exzellenter Zustand

Geschichte dieses Fahrzeuges und seiner Besitzer

Die Fahrgestellnummer 7427 aus dem Hause De Tomaso ist von Anfang an etwas Besonderes. Der sehr erfolgreiche und schillernde griechische Unternehmer und Playboy Constantin Anastase Mantas, geboren 1942, plante sich einen einzigartigen Supersportwagen in seine Garage zu stellen. Den einzig gebauten De Tomaso Mangusta Spider hatte er schon. Also ersann er zusammen mit seinem Freund Alejandro De Tomaso ein Fahrzeug, daß alle Superlative sprengen sollte. Alejandro (selbst erfolgreicher Rennfahrer) verstand was sein reicher Kunde und Freund erwartete, einen einzigartigen und unverwechselbaren Supersportwagen. Und so konnte Anastase Mantas beim Design miteingreifen und seine persönlichen Vorstellung mit Hilfe des Werkes von De Tomaso umsetzen.

Bestellt wurde dieses Fahrzeug über die De Tomaso Vertretung in Deutschland, wahrscheinlich um die Umsatzsteuer zu umgehen. Der italienische Vertreter in Mailand ärgerte sich so sehr, daß er wegen ausbleibender Provision von De Tomaso eine Kompensation über Gratisersatzteile forderte. Selbst dieser Schriftverkehr findet sich in dem sehr umfangreichen Dossier. Über dieses Fahrzeug wurde dann werksintern eine eigene Akte geführt, in der jeder Kundenwunsch minutiös aufgeführt wurde. 1975 ging es los. Eine Panterra aus der legendären Post-Ford diente als Basis. Hier war der Ford Cleveland Motor verbaut mit etwas mehr als 5,7 Liter Hubraum. Umgesetzt wurden dann die Sonderwünsche wie: "Kein Pantera-Schriftzug an der Seite, Fahrzeug so niedrig wie möglich, Armaturenbrett aus weißem Leder, der Bereich unter den kleinen Anzeigen auf dem Armaturenbrett, sowie die inneren Türabdeckungen soll ebenfalls aus weißem Leder sein. In der Mitte des Kühlers muss ein "T" angebracht sein, keine hintere Stoßstange, Abgasanlage mit freiem Durchfluss ". Lackiert wurde der fertige Prototype bei der Carrozzeria  Vignale, die Alejandro De  Tomaso ebenso erwarb wie keinen geringeren als die Firma Maserati, oder den Motorrad Hersteller Moto Guzzi und noch nebenbei die Carrozzeria Ghia. 1975 war Alejandro De Tomaso auf dem Höhenpunkt seiner Schaffenskraft.

Mit dem Know-How seiner neuen Schwesterfirmen hatte die Fabrik De Tomaso mehr Möglichkeiten den wachsenden Wünschen von Tony Mantas nachzukommen und so wurde dieser Pantera fortlauffend modifiziert.  Für Mantas war es esentiel  wichtig , daß sein GTS schneller wäre als z.B. ein Alfa Romeo T33, wie eine Telefonnotiz aus dem Jahre 1975 belegt. Dabei erinnern die seitlichen aorodynamisch optimierten Verkleidungen  an Rennfahrzeuge der Gruppe 4. Immer wieder wurde dieser GTS im Werk weiter verfeinert. Millionen von Lire sind seiner Zeit vom Kunden investiert worden, bis schließlich 1979 der Motor auf  6,6 Liter aufgebohrt wurde und den Ansprüchen von Herrn Mantas jetzt wohl genügte. Natürlich wurde auch an der Aerodynamik weiter gefeilt und mit Frontspoilern, Heckspoilern und verschiedenen Felgen experimentiert.

Tony Mantas     Mantas in Griechenland beheimatet und in der Welt zuhause fuhr mit wechselnden         Exportkennzeichen durch Europa, bis er 1985 von der italienischen Polizei angehalten und  wegen ungültigen Kennzeichen sein Fahrzeug beschlagnahmt wurde. Mantas gelang es nicht sein Fahrzeug wieder auszulösen und so vergammelte dieser Pantera auf einem Parkplatz der Polizei. 1992 wurde es für 1.600.000 Lire versteigert. Der neue Besitzer aus Bologna restaurierte diesen GTS in allen Details. Hilfreich waren ihm dabei die von Herrn Mantas großzügig überlassenen original Dokumente.

2010 wechselte die Pantera wieder den Besitzer und der Mailander Importeur erwarb witzigerweise die Pantera wieder um sie dann mit Gewinn an den letzten Besitzer zu veräußern. Auch heute noch befindet sich dieses Fahrzeug in einem aussergwöhnlich guten Zustand. Der Motor startet auf erstes Verlangen, Getriebe und Bremsen sind ohne Beanstandung, das Lackbild und das Interieur in einem wunderschönen Zustand mit einem Hauch von Patina.

Was diesen Pantera so besonders und einzigartig macht sind die hunderte von internen Belege aus dem Hause De Tomaso, Rechnungen über die ausgeführten Arbeiten, ja selbst eine Passkopie von Herrn Mantas findet sich in der Akte. Selten haben wir ein so umfangreich dokumentiertes Fahrzeuge anbieten dürfen. Wir verkaufen diesen De Tomaso in Kommission für den Einlieferer.

Dieses Angebot ist freibleibend und der Zwischenverkauf vorbehalten. Zusatzleistungen wie große 154 Pt. umfassende Inspektion, neuer Deutscher TÜV, evtl. H-Zulassung, Transport, Anmeldung in Deutschland, Wertgutachten etc. sind gegen separate Aufwandsentschädigung möglich.

Dieses hier angebotene Fahrzeug steht in unserer Manufaktur in Köln-Kalk, Vietor Str. 85, 51103 Köln. Hier finden Sie -NUR NACH VORANMELDUNG- eine Auswahl von ständig 80 historisch wertvollen Klassikern.

Über unser Serviceangebot und Auswahl von Fahrzeugen informieren Sie sich bitte unter www.scuderia-sportiva-colonia.com

Fahrzeuganfrage en francais

Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Slide 8
Slide 9
Slide 10
Slide 11
Slide 12
Slide 13
Slide 14
Slide 15
Slide 16
Slide 17
Slide 18
Slide 19
Slide 20
Slide 21
Slide 22
Slide 23
Slide 24
Slide 25
Slide 26
Slide 27
Slide 28
Slide 29
Slide 30
Slide 31
Slide 32
Slide 33
Slide 34
Slide 35
Slide 36
Slide 37
Slide 38
Slide 39
Slide 40
Slide 41
Slide 42
Slide 43
Slide 44
Slide 45
Slide 46
Slide 47
Slide 48
Slide 49
Slide 50
Slide 51
Slide 52
Slide 53
Slide 54
Slide 55
Slide 56
Slide 57
Slide 58
Slide 59
Slide 60
Slide 61
Slide 62
Slide 63
Slide 64
Slide 65
Slide 66
Slide 67
Slide 68
Slide 69
Slide 70
Slide 71
Slide 72
Slide 73
Slide 74
Slide 75
Slide 76
Thumb 1 Thumb 2 Thumb 3 Thumb 4 Thumb 5 Thumb 6 Thumb 7 Thumb 8 Thumb 9 Thumb 10 Thumb 11 Thumb 12 Thumb 13 Thumb 14 Thumb 15 Thumb 16 Thumb 17 Thumb 18 Thumb 19 Thumb 20 Thumb 21 Thumb 22 Thumb 23 Thumb 24 Thumb 25 Thumb 26 Thumb 27 Thumb 28 Thumb 29 Thumb 30 Thumb 31 Thumb 32 Thumb 33 Thumb 34 Thumb 35 Thumb 36 Thumb 37 Thumb 38 Thumb 39 Thumb 40 Thumb 41 Thumb 42 Thumb 43 Thumb 44 Thumb 45 Thumb 46 Thumb 47 Thumb 48 Thumb 49 Thumb 50 Thumb 51 Thumb 52 Thumb 53 Thumb 54 Thumb 55 Thumb 56 Thumb 57 Thumb 58 Thumb 59 Thumb 60 Thumb 61 Thumb 62 Thumb 63 Thumb 64 Thumb 65 Thumb 66 Thumb 67 Thumb 68 Thumb 69 Thumb 70 Thumb 71 Thumb 72 Thumb 73 Thumb 74 Thumb 75 Thumb 76

Fahrzeuganfrage en francais

retour