black is beautiful

Porsche 911 Turbo 3.3

Porsche 911 Turbo 3.3

Porsche präsentierte 1975 die erste Auflage des legendären Porsche 911 Turbo mit 3-Liter Hubraum, 6 Zylindern in Boxeranordnung und einer Leistung von 260 PS. Die Weiterentwicklung des Porsche 911 Turbo verfügte ab Modelljahr 1978 über 3.3 Liter Hubraum, Ladeluftkühler und standfesten 300 PS sowie nach wie vor dem obligatorischen 4-Gang-Getriebe, das erst mit Modelljahr 1989 einer 5-Gang-Variante wich.

Dieser ausgereifte schwarze 911 Turbo 3.3 Coupé von 1984 wurde original nach Deutschland Porsche Kaiserslautern  erstausgeliefert und von dort

...

Raumschiff

Lamborghini Espada S2

Lamborghini Espada S2

Der Lamborghini Espada wurde erstmalig 1968 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt. Die Karosserie des Espada wurde von dem italienischen Karosserie-Spezialisten Bertone entworfen. Zum damaligen Zeitpunkt bot Lamborghini den Miura und den 400 GT an, der Espada füllte die Lücke eines echten Viersitzers im Modellprogramm. Es wurden 1217 Fahrzeuge gebaut. Somit war der Espada der erfolgreichste Lamborghini seiner Zeit. Der Name Lamborghini steht als Inbegriff von Schönheit, Eleganz und technischer

...

Der "luxus" Bertone

BMW 3200 CS Bertone

BMW 3200 CS Bertone

1961 -kurz nach der dramatischen Rettung- entwickelte BMW mit Hilfe von Bertone und deren damaligen Designer Giorgetto Giugiaro den BMW 3200 CS Bertone. Die Stahlkarosserie wurde bei Bertone gebaut und dann bei BMW verfeinert, bzw. das Coupé komplettiert. Als Antrieb diente der 160 PS, 8 Zylinder, der schon den 502 Super, 503 und den legendären 507 befeuerte. Es war das letzte 8 Zylinder Coupé von BMW bis zum Jahre 1993. Insgesamt wurde nur ca. 600 Stück von diesem Typ produziert. Typisch für BMW war neben dem leistungsstarken Motor, daß technisch

...

Concours Gewinner

Maserati 3500 G.T.

Maserati 3500 G.T.

1957, jetzt war es soweit und es wurde der erste in grösserer Serie produzierte Seriensportwagen von Maserati in Genf der Öffentlichkeit vorgestellt, der Maserati 3500 GT. Er war der Nachfolger des aufregenden A6G54, von dem lediglich 60 Stück hergestellt wurden. Es entstanden bis 1964 insgesamt 1.972 Modelle mit Karosserie von Touring sowie 245 Stück mit Vignale Spider Aufbau. Das Triebwerk entstammte bis auf einige Modifikationen vom legendären Tipo 350S, wurde jedoch in Bezug auf Kurbelwelle und Ventiltrieb modifiziert. Die Beatmung des Motors übernahmen

...

like new

Rolls Royce Corniche

Rolls Royce Corniche

Der Rolls-Royce Corniche ist vielleicht das exklusivste Luxusklasse-Reisecabriolet aus seiner Zeit mit wirklich ausreichend Platz für 4 Personen. Er wurde von 1971 bis zum Jahre 1987 gebaut. Der Corniche wurde bei Fa. Mulliner Park Ward in viel Handarbeit, hergestellt. Ausgestattet mit einer 3-Gang Automatik, Scheibenbremsen vorne und hinten innenbelüftet,  Klimaanlage, einer wundervollen und aufwendigen Connolly Lederaustattung, aufwendig verarbeiteten Hölzern in den Türen und Armaturenbrett, Radio mit separatem Cassettenabspielgerät. Von diesem Modell

...

headlamp covers

Jaguar E-Type V12 Cabriolet

Jaguar E-Type V12 Cabriolet

Der legendäre Sir Malcolm Sawyer zeichnet sich für den 1961 präsentierten Jaguar E-Type Serie 1 verantwortlich und hatte damit einen der beeindruckendsten und erfolgreichsten Sportwagen in der Geschichte des Automobils geschaffen. Nach den Serien 1, 1.5 und 2 , die ausschließlich mit Reihensechszylindermotoren lieferbar waren, präsentierte sich die Serie 3 mit dem aus dem Motorsport stammenden und brillant konstruierten 5.3 Liter V12-Motor und 4 Vergasern. Der E-Type verfügt rundum über Scheibenbremsen (hinten gewichtsoptimiert am Differential) sowie

...

Glaserati ;-)

Glas V8 3000

Glas V8 3000

Die Geschichte der Hans Glas Werke endete tragisch durch die Übernahme von BMW Ende 1966. Der letzte große Wurf war das große Coupé, welches auf der IAA in Frankfurt 1965 zum ersten Mal in der 2.6 Liter Version vorgestellt wurde. Die Weiterentwicklung war das 3 Liter V8 Coupe, welches unter der Regie von BMW bis 1968 verkauft wurde. Insgesamt sind nur knapp über 400 Stck. produziert worden. Der damals noch relativ unbekannte Pietro Frua war für das Design und die Rohkarosse zuständig. Dieser Designer war auch für den Maserati Quattroporte

...

fantastischer Zustand

Ferrari 330 GT 2+2

Ferrari 330 GT 2+2

Der 330 GT 2+2 wurde am 11.01.1964 im Ferrari Werk in Maranello das erste Mal vorgestellt. Das Design stammte –wie bei Ferrari üblich- aus dem Hause Pininfarina, die auch die Karosserie herstellten. Der Ferrari 330 gilt unter Kennern als Nachfolger des Ferrari 250. Alle 330 Modelle nutzen einen weiterentwickelten 4,0 Liter V12 Motor. Der 330 GT 2+2 aus der 1. Serie wurde nur 628 mal produziert. Ein sehr elegantes 4-sitziges Sportcoupé mit extravagantem Design, dem diverse

...

in Restoration

De Tomaso Mangusta

De Tomaso Mangusta

im Restorationsprozess

schwedische Erstauslieferung, Historie bekannt

Dokumentation über die erfolgreiche Einsätze im Rennsport

originale Publikation über diese Mangusta vorhanden

Wird in original Fabrkombination wieder versetzt.

Weisse Außenlackierung, Innen rote Lederausstattung

optimiertes Fahrwerk

insgesamt wurden 400 De Tomaso Mangusta produziert

in Restoration

Lancia Flaminia Sport Zagato 3C

Lancia Flaminia Sport Zagato 3C

matching number motor & Getriebe

die gesuchte 3 Doppel-Vergaser Version

komplette Historie bekannt, nur 2 Vorbesitzer

original Farbkombination

im Restaurationsprozess

nur 351 Exemplare wurden von der Lancia Flaminia Sport gebaut, davon nur wenige in der 3 C Version

 

dolce vita

Lancia Flaminia Pininfarina 2.8 3B

Lancia Flaminia Pininfarina 2.8 3B

sehr authentische Lancia Flaminia Pininfarina

sehr seltene 2.8 Version in der 3 B Version

original Motor, originale Farbkombination

originales patiniertes Leder

wundervoller Zustand, Italian Import

fantastisches Reisecoupé

 

collectors item

Maserati 3500 G.T.

Maserati 3500 G.T.

1957, jetzt war es soweit und es wurde der erste in grösserer Serie produzierte Seriensportwagen von Maserati in Genf der Öffentlichkeit vorgestellt, der Maserati 3500 GT. Er war der Nachfolger des aufregenden A6G54, von dem lediglich 60 Stück hergestellt wurden. Es entstanden bis 1964 insgesamt 1.972 Modelle mit Karosserie von Touring. Das Triebwerk entstammte bis auf einige Modifikationen vom legendären Tipo 350S, wurde jedoch in Bezug auf Kurbelwelle und Ventiltrieb modifiziert. Die Beatmung des Motors übernahmen bis 1961 ausschliesslich Weber

...

restored 2016

Jaguar E-Type V12 Cabriolet

Jaguar E-Type V12 Cabriolet

Jaguar E-Type S3 convertible

Erstauslieferung USA, europäisiert und restauriert 2015/2016

12 Zylinder, 4-Gang Schaltgetriebe

faszinierendes Finish, wunderschöne Farbkombination

Inspektion & Servicearbeiten von Scuderia Sportiva

 

 

Sportversion

Porsche 911 T 2.2 Coupé

Porsche 911 T 2.2 Coupé

1975 liefen die letzten Manta A vom Band, der Nachfolger Manta B stand im Herbst in den Startlöchern. Der Manta B war wieder die Coupé-Variante des zeitgleich vorgestellten Opel Ascona B und war mit ihm technisch weitgehend identisch. Beide Modelle basierten auf der Bodengruppe ihrer Vorgänger, welche jedoch überarbeitet wurden. Der Manta B hatte gegenüber seinem Vorgänger einen längeren Radstand und damit eine gestrecktere Form. Zum Modelljahr 1978 wurden die Motoren mir 2,0 Litern Hubraum ersetzt. Die neuen Motoren verfügten über

...

Kurven Räuber

Simca 1200 S Bertone Coupé

Simca 1200 S Bertone Coupé

restauriert

Ferrari 308 GTB

Ferrari 308 GTB

Die erste Vorstellung des Ferrari 308 GTB war in Paris im Jahre 1975. Auto Motor und Sport bezeichneten den als 8 Zylinder Mittelmotor ausgelieferten Sportwagen als " Bella macchina ". Der Designer Pininfarina verstand es auf stilistisch perfekte Art, Elemente des Vorgängers Dino 246 GT und des 365 GT4 BB zu verbinden. Die Baureihe 308 war sehr erfolgreich und wurde in liecht veränderter Form über 10 Jahre verkauft. Der Motor wurde querverbaut und auf Zahnriemensteuerung für die Nockenwellensteuerung ausgelegt und besticht durch seine sehr guten Fahrleistungen.

...

dry sump - tan interieur

Ferrari 308 GTB

Ferrari 308 GTB

Der 308 GTB wurde in Paris 1975 als 8 Zylinder Mittelmotor erstmals auf dem Markt vorgestellt. " Bella macchina " titulierte Autor Motor Sport 1976. Der Designer Pininfarina verstand es auf stilistisch perfekte Art, Elemente des Vorgängers Dino 246 GT und des 365 GT4 BB zu verbinden. Der Motor wurde querverbaut und auf Zahnriemensteuerung für die Nockenwellensteuerung ausgelegt und besticht durch seine sehr guten Fahrleistungen. Zwischen 1975 und 1981 wurden von dem GTB insgesamt 2897 Stück hergestellt. Die Ziffern „3“ und „0“ geben den Hubraum an,

...

early Dino

Ferrari 308 GT4

Ferrari 308 GT4

Erstmalig vorgestellt wurde dieser Sportwagen im Herbst 1973 auf der internationalen Automobilausstellung in Paris. Der Dino 308 GT 4 ist ein 2+2-sitziges Coupé, welcher von 1974 bis 1980 von Ferrari gebaut wurde. Er war der erste V8 Straßen Sportwagen von Ferrari.  Sein Dreiliter-Achtzylindermotor mit 188 kW (255 PS) war ursprünglich eine Entwicklung aus der ...

Queen Mary in concours restoration

Ferrari 365 GT 2+2

Ferrari 365 GT 2+2

FERRARI 365 GT 2+2, DESIGN PININFARINA

Im Herbst 1967 wurde auf dem Pariser Salon der „365 GT 2+2“  Gran Tourismo vorgestellt, ein Zweisitzer mit zwei zusätzlichen Notsitzen, der den erfolgreichen „330 GT 2+2“ ablöste. Die Präsentation eines neuen, stärkeren „Quasi“-Viersitzers war die logische Konsequenz der Absatzentwicklung von Ferrari: Zwischen 1960 und 1967 machte der Verkauf von viersitzigen Modellen (250 GT / 330 GT 2+2) über die Hälfte der gesamten Ferrariproduktion aus. Dem trug man in

...

matching in all details

Ferrari 365 GT4 2+2

Ferrari 365 GT4 2+2

Der Ferrari 365 GT4 2+2 ist ein klassischer Viersitzer Gran Turismo. Vorgestellt wurde er erstmals 1972 in Paris und wurde bis 1976 mit einer Stückzahl von knapp über 500 Exemplaren - größtenteils in Handarbeit hergestellt. Der Designer Sergio Pininfarina bezeichnete seinen Entwurf als „unaufdringlich eindringlich“. Die Pininfarina Sicke, kam sowohl beim 365 GT4 2+2 als auch beim Daytona zum ersten  Mal zum Einsatz und verlieh diesen Wagentypen die Dynamik. Seine unauffällige Eleganz drückt Understatement aus, Ferrari zu fahren, ohne dass es

...

World Champion

Fiat 131 TC Racing

Fiat 131 TC Racing

Markenweltmeister 1977, 1980 Einzelweltmeister mit Walter Röhrl am Steuer, die Gene des Fiat 131 Racing sind sehr beeindruckend. In Deutschland wurde dieses Model als „Walter Röhrl“ Sonderserie angeboten. Dieses 2türige Sondermodell ist eine echte Herausforderung. In geringen Stückzahlen gebaut (Fiat spricht mangels konkreter Aufzeichnung von einigen Tausend) ist ein Fiat 131 Racing heute extrem selten geworden. Diesem Modell wurden werksseitig ein Sportfahrwerk, Verbreiterungen, Spoiler, eine veränderte Maske mit den markanten sportlichen

...

exquisite & very rare

Lancia Flavia 2000 Coupé

Lancia Flavia 2000 Coupé

Ende der 60er Jahre gehörte Lancia zu den qualitativ besten Automobil Herstellern der Welt. Über die davor liegenden Jahrzehnte setzte Lancia immer wieder Maßstäbe mit technischen Neuentwicklungen und natürlich im Design. Die letzte Entwicklung vor der Übernahme von Fiat im Jahre 1969 war das Lancia Flavia Coupé 2000. Hier handelt es sich um einen Entwurf von Pininfarina. Mit dem Schwalbenschwanzdesign beeindruckte dieser Lancia die Connaisseure sehr. Technisch -wie Lancia typisch Weg weißend- mit 2-Kreis Bremssystem, Scheibenbremsen rundum,

...

original condition

Maserati Indy 4.7 America

Maserati Indy 4.7 America

Der Maserati Indy wurde in 1136 Exemplaren als Nachfolger des Mexico von 1969-1974 hergestellt und besaß Platz für 4 Personen samt Gepäck. Als Motoren standen verschieden grosse V8-Aluminium Triebwerke mit 4 obenliegenden Nockenwellen zur Verfügung, die allesamt von 4 Weber Fallstromvergasern versorgt wurden und auf dem Layout des legendären und im Rennsport sehr erfolgreichen Maserati 450 S beruhten. Die Karosserie des Indy basiert auf einem wunderschönen Design von Vignale.

Dieses angebotene Exemplar mit 5-Gang-Schaltgetriebe wurde aus dem sonnigen

...

Bertone Design

Maserati Khamsin

Maserati Khamsin

Die Serienversion des Maserati Khamsin wurde erstmals auf der Genfer Autosalon 1973 vorgestellt. Dieser Sportwagen sorgte von Anfang an für großes Aufsehen. Die atemberaubende selbsttragende Karosserie hat Marcello Gandini für Bertone entworfen. Optische hat dieser, nach dem Wüstenwind Chamsin, benannte keilförmige Sportwagen von Anfang an polarisiert. Die verglaste Heckpartie erinnert an den Lamborghini Espada, ebenfalls ein Gandini Entwurf. Technisch basiert der Khamsin größten Teils auf den Vorgänger Ghibli, mit einigen Modifikationen wie z.B.

...

in restoration

Maserati Bora 4.7

Maserati Bora 4.7

1969 wurde Giorgetto Giugiaro beauftragt, das Design für den kommenden Mittelmotorsportwagen von Maserati zu entwickeln. Das Konzept wurde mustergültig von Giugiaro umgesetzt, und der aufregende Bora wurde in Genf auf dem Automobilsalon 1971 vorgestellt und ging Ende 1971 in Serie.  Bis 1978 entstanden 530 Exemplare des Supersportwagens. Das in den europäischen Versionen eingebaute 4.7 Liter Aluminium V8-Zylindertriebwerk mit 4 obenliegenden Nockenwellen und 4 doppelten Weber Fallstromvergasern liefert mit 310 PS einen famosen Klang und tolle

...

ssc facebook intro

News

Wir stellen aus / we exhibit:    

Techno Classica Essen / Germany vom 05. – 09.04.2017 Halle 12 Stand 212

Interclassics Brüssel / Belgium vom 17. – 19.11.2017

Retro Classics Köln (Cologne) / Germany von 24. – 26.11.2017 Halle 4

Retro Classics Bavaria Nürnberg / Germany vom 08. – 10.12.2017